autocrew

 

oeffnungszeiten

Wir sind für Sie da:

Mo.-Fr.
08.00 - 12.00 Uhr
12.45 - 17.30 Uhr

Notdienst

Samstag
09.00 - 12.00 Uhr

 

Autoglas Spezi klein Logo 4c 

 
Sichern Sie sich bei uns online Ihren nächsten HU Termin und/oder nutzen Sie einfach unseren kostenlosen Erinnerungsservice!
Sicher durch den Winter! Holen Sie sich unseren Herbst-Flyer mit tollen Aktionsangeboten und profitieren Sie von unserem Service.

Funktionsweise der Klimaanlage

Der Kältekreislauf

Die einzelnen Komponenten des Kältemittelkreislaufs sind durch Schlauchleitungen verbunden und bilden so ein geschlossenes System. In dem System zirkuliert, angetrieben von dem Kompressor, das Kältemittel. Der Kreislauf wird in zwei Seiten aufgeteilt:

  • Der Teil zwischen Kompressor und Expansionsventil wird Hochdruckseite (gelb/rot) genannt.
  • Zwischen Expansionsventil und Kompressor sprechen wir von der Niederdruckseite (blau).

Im Kompressor wird das gasförmige Kältemittel verdichtet und dadurch stark erhitzt. Es wird unter Hochdruck durch den Kondensator gepresst. Dabei wird dem stark erhitzten Kältemittel Wärme entzogen, was dazu führt, dass es kondensiert, also seinen Zustand von gasformig auf flüssig ändert.

Der Trockner, die nächste Station, scheidet Verunreinigungen und Lufteinschlüsse vom nun flüssigen Kältemittel ab. Hierdurch wird die Effektivität des Systems sichergestellt und die Komponenten vor Beschädigung durch Verunreinigungen geschützt.

Weiter geht es nun vom Trockner zum Expansionsventil. Dieses Ventil ist ähnlich zu sehen wie ein Stauwehr. Vor dem Wehr sorgt es für die Aufrechterhaltung des gleichmäßigen Druckes, wogegen sich nach dem Wehr, durch Volumenvergrößerung, dieser Druck entspannen kann. Da das Expansiionsventil direkt vor dem Verdampfer sitzt, passiert die Entspannung des Kältemittels in den Verdampfer hinein. Beim Verdampfen, also bei der Änderung des Aggregatzustandes von flüssig auf gasförmig, wird Verdunstungskälte frei.

Der Verdampfer ist ähnlich wie der Kondensator ein Wärmetauscher. Er hat eine enorm große Oberfläche, über die er die Verdunstungskälte an die Umgebung abgibt. Diese abgegebe Kälte wird nun vom Ventilationssystem in den Fahrzeuginnenraum geblasen, wo sie für das Wohlbehagen der Passagiere verantwortlich ist. Auf der Niederdruckseite geht die Reise des nun wieder gasförmigen Kältemittels zurück zum Kompressor, wo der Kreislauf von vorne beginnt.

Betrieb und optimale Nutzung der Klimaanlage

Bei den meisten Systemen ist der Verdampfer im Heizungskasten integriert. Das bedeutet, dass die Klimaanlage das ganze Jahr über benutzt werden kann (zum Abkühlen im Sommer und zur Lieferung von entfeuchtet/trockener Warmluft im Winter). Lediglich bei Temperaturen unter 4 bis 5 °C hat die Klimaanlage oftmals keinen Nutzen, da sie je nach Hersteller und System automatisch abgeschaltet wird.

Um entfeuchtet Heißluft zu erhalten: Die Klimaanlage einschalten und die Heizungsregler auf rot = warm stellen. So entsteht eine angenehme trockene Luft im Fahrzeug und beschlagene Scheiben werden sehr schnell frei. Um diesen Prozess weiter zu beschleunigen, die Luft auf die Windschutzscheibe richten.

Bei Fahrzeugen, die mit Umluftregelung ausgerüstet sind: Zur schnellen Entfeuchtung, raschen Kühlung oder nach Tunnelfahrten darauf achten, dass wieder auf Frischluft umgestellt wird.

Beim Parken finden Sie häufig eine Wasseransammlung unter dem Fahrzeug, wenn die Klimaanlage in Betrieb war. Das ist normal und eine direkte Folge der Entfeuchtung.

Parken im Schatten

Parken Sie Ihr Auto an sonnigen Tagen möglichst an einem schattigen Platz. Wird das Auto an einem heißen Tag in der Sonne abgestellt, kann die Innentemperatur bis auf 60 °C ansteigen. Wenn Sie einige Kleinigkeiten beachten, haben Sie schneller die Sicherheit durch cooles Klima:

  • Parken Sie nach Möglichkeit im Schatten
  • Stellen Sie bei Fahrtantritt die Klimaanlage und die Lüftung auf Maximum
  • Fahren Sie die ersten Minuten mit geöffneten Fenstern - so wird es schneller angenehm kühl.

Verträgliche / sinnvolle Kühlung

Eine Klimaanlage senkt sowohl die Temperatur als auch die Luftfeuchtigkeit im Fahrzeuginnenraum. Aus gesundheitlichen Erwägungen herus sollte die Innentemperatur 5 bis 6 Grad unter der Außentemperatur liegen (Empfehlung: mindestens 22 °C).

Pflege und Wartung der Klimaanlage

Trockner

Klimaanlgen für Fahrzeuge sind mit einem Trockner ausgerüstet. Diese Bauteil hat zwei Funktionen. Es verfügt über ein Trockenmittel zum Beseitigen von Feuchtigkeit aus dem Kältemittel und wirkt zudem als Filter.

Es ist sehr wichtig, dass Klimaanlagen vollkommen trocken gehalten werden. Feuchtigkeit im System wandelt sich in Säure um und beschädigt viele Komponenten.

Der Trockner sollte daher alle zwei Jahre, oder wenn die Anlage aufgrund von umfangreichen Reparaturen geöffnet wurde, ausgewechselt werden.

Desinfektion des Wärmetauschers / Verdampfers

Für Ihre Gesundheit! - Bei diesem Bauteil wir Verdunstungskälte (Feuchtigkeit) in das Ventilationssystem abgegeben. Wechselnder Betrieb zwischen Kühl- und Heizleistung liefert den idealen Nährboden für Sporen, Bakterien und Viren. Hier hilft nur regelmäßige Desinfektion - achten Sie auf moderigen Geruch im Fahrzeug!

Kältemittel / Öl

Klimaanlagen können durch natürliche Verdunstung über die Anlagenschläuche jährlich bis zu 15 % des Kältemittels verlieren, was zu verminderter Leistung führt.

Sollte die Kühlung nicht ausreichen, oder wenn Sie den Eindruck haben, dass die Anlage einen Fehler oder ein Leck aufweist, wenden Sie sich bitte an Ihren Hella-Service-Partner.

Um maximale Leistung und störungsfreien Betrieb zu garantieren, sollten Sie die Klimaanlage jährlich warten lassen. Lassen Sie die Anlage mindestens einmal pro Woche einige Minuten laufen. Ihr Kältemittel enthält Schmierstoffe - so bleibt die Wellenabdichtung des Kompressors geschmiert. Anderenfalls kann das Kältemittel an der Dichtung austreten. Wird gegen den Kältemittelverlust nichts unternommen, kann sich an den Innenteilen Rost bilden.

Austausch / Reinigung des Innenraumfilters

Verschmutzungen dieses Bauteils führen zu Leistungsminderung der Klimaanlage bzw. zum Beschlagen der Scheiben. Daher sollte dieses Bauteil jährlich oder alle 15.000 km gewechselt/gereinigt werden.

ACHTUNG

Wenn der Motor bei Betrieb der Klimaanlage zu stark überhitzt, die Klimaanlage NICHT benutzen, bis das Fahrzeug untersucht und die Ursche des Problems behoben worden ist.

Der Hella-Service-Partner-Klima-Check:

  1. Evakuierung des Kältemittls
  2. Reinigung des Kältemittels
  3. Austausch des Trockners (alle 2 Jahre notwendig)
  4. Sichtprüfung/Kontrolle von Antriebsriemen, Kondensator, Leitungen und Verkabelungen
  5. Befüllen der Anlage mit den vorgegebenen Mengen an Kältemittel/Oel (nach Herstellerangabe)
  6. Reinigung des Kondensators und anderer Bauteile
  7. Austaussch/Reinigung des Innenraumfilters
  8. Desinfektion des Wärmetauschers/Verdampfers (falls notwendig)
  9. Betriebs- und Funktionskontrolle der gesammten Anlage.

autocrew

 

 

Autoglas Spezi klein Logo 4c 

 
Sichern Sie sich bei uns online Ihren nächsten HU Termin und/oder nutzen Sie einfach unseren kostenlosen Erinnerungsservice!

oeffnungszeiten

Wir sind für Sie da:

Mo.-Fr.
08.00 - 12.00 Uhr
12.45 - 17.30 Uhr

Notdienst

Samstag
09.00 - 12.00 Uhr

Sicher durch den Winter! Holen Sie sich unseren Herbst-Flyer mit tollen Aktionsangeboten und profitieren Sie von unserem Service.

autocrew

 

oeffnungszeiten

Wir sind für Sie da:

Mo.-Fr.
08.00 - 12.00 Uhr
12.45 - 17.30 Uhr

Notdienst

Samstag
09.00 - 12.00 Uhr

 

Autoglas Spezi klein Logo 4c 

 
Sichern Sie sich bei uns online Ihren nächsten HU Termin und/oder nutzen Sie einfach unseren kostenlosen Erinnerungsservice!
Sicher durch den Winter! Holen Sie sich unseren Herbst-Flyer mit tollen Aktionsangeboten und profitieren Sie von unserem Service.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen